Regierung

Operierter Regierungsrat Beyeler will schon bald wieder arbeiten

Peter C. Beyeler will in «Kürze» wieder arbeiten.

Peter C. Beyeler will in «Kürze» wieder arbeiten.

Regierungsrat Peter C. Beyeler, Vorsteher des Departements Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) musste sich am Sonntag im Kantonsspital Aarau (KSA) einem kleinen operativen Eingriff unterziehen. Er will seine Arbeit in Kürze wieder aufnehmen.

Peter Beyeler hätte am heutigen Sonntag als Departementsvorsteher des Verkehrs einen Grund zum Feiern gehabt: Das Volk sagte Ja zur Umfahrung Mellingen. Ihm dürfte einen grossen Stein vom Herzen gefallen sein. Beyeler war nach der Abstimmung am Sonntagnachmittag zur Feier in Mellingen angemeldet, erschien jedoch nicht.

Nun ist klar: Peter Beyeler musste notfallmässig in den Spital. Beim Lauftraining hatte Beyeler Schmerzen in der Brust gespürt, die medizinische Abklärungen notwendig machten. Diese führten zu einer kleinen Stent-Operation infolge Verengung der Herzkranzgefässe.

In wenigen Tagen wieder im Büro

Ein Stent (deutsch Gefässstütze) ist ein medizinisches Implantat, das in Hohlorgane eingebracht wird, um sie offen zu halten. Verwendung finden Stents etwa in Blutgefässen, speziell in den Herzkranzgefässen.

Der Gesundheitszustand des Baudirektors ist stabil. Er fühle sich wohl und ist zuversichtlich, die Regierungstätigkeit «in Kürze» wieder aufnehmen zu können, lässt er via Staatschreiber Peter Grünenfelder ausrichten. Dem Vernehmen nach soll das schon in wenigen Tagen wieder der Fall sein. (sha/mku)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1