Muhen

25-Jähriger fährt bei Selbstunfall Auto zu Schrott

Bei einem Selbstunfall in Muhen hat ein Autofahrer am Freitagabend seinen Wagen zu Schrott gefahren. Der 25-jährige Lenker blieb unverletzt, sein «Billett» ist er jedoch vorerst los.

Der Autofahrer aus dem Kanton Solothurn war in Richtung Gränichen unterwegs, als er um 18.50 Uhr in einem Waldstück in Muhen von der Fahrbahn abkam und über einen Baumstrunk fuhr. Dabei überschlug sich das Auto und blieb völlig zerstört auf dem Dach liegen, wie die Aargauer Polizei am Samstag mitteilte.

Zum Unfall wurde eine Untersuchung eingeleitet. Abgeklärt wird auch, ob der Lenker unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stand. Ihm wurde zudem der Führerausweis vorläufig abgenommen.

Aktuelle Polizeibilder

Meistgesehen

Artboard 1