Am Samstag fuhren zwei Personenwagen gegen 12.30 Uhr zwischen Zetzwil und Leimbach auf einer Ausserortsstrecke, als eines der beiden Autos viel zu weit in die Mitte der Fahrbahn zog. Der schwarze Personenwagen, vermutlich eine Limousine, fuhr so weit gegen die Strassenmitte, dass er mit dem Aussenspiegel eines korrekt entgegenkommenden Personenwagens zusammenstiess. Dies teilt die Kantonspolizei Aargau mit.

Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, machte sich der Schwarze PKW Richtung Leimbach davon.

Die Kantonspolizei Aargau, Stützpunkt Unterkulm (062 768 55 00), hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. (mon)

Die Polizeibilder vom Juli 2019: