Am Dienstagmorgen wurde bei einem Verkehrsunfall kurz nach 8.00 Uhr ein Mitarbeiter einer Kehrichtabfuhrfirma eingeklemmt und verletzt. Der 54-jährige Chauffeur des Kehrichtwagens fuhr im Lindenquartier in Reinach rückwärts Richtung Neudorfstrasse.

Auf dem Trittbrett am Fahrzeugheck befanden sich zwei Mitarbeiter. Nach einer Kurve war zu diesem Zeitpunkt ein Lastwagen abgestellt. Folglich kam es zur Kollision, wobei einer der Kehrichtabfuhr-Mitarbeiter, ein 30-jähriger Schweizer, eingeklemmt und verletzt wurde, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte.

Sofort stieg der Chauffeur des Kehrichtlastwagens aus und kümmerte sich um den Verletzten, welcher ansprechbar war. Der zweite Mitarbeiter blieb unverletzt.

Der Verletzte wurde durch die rasch alarmierte Ambulanz betreut und ins Spital eingeliefert. Gemäss ersten Erkenntnissen hat der rückwärtsfahrende Chauffeur das Hindernis nicht wahrgenommen. Im parkierten Lastwagen befand sich keine Person.