Am Samstag, kurz nach Mitternacht, fuhr ein 19-Jähriger mit einem Motorrad auf der Industriestrasse in Würenlingen in Richtung Bahnhof. Dabei kam es zu einer heftigen Kollision mit einer korrekt entgegenkommenden Mazda-Lenkerin.

Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt. Ein Rettungshelikopter flog ihn ins Spital. Die Autofahrerin sowie ihre beiden Mitfahrer blieben unverletzt.

Die Ermittlungen zur Klärung des Unfallherganges wurden aufgenommen. Die Unfallgruppe der Kantonspolizei Aargau wurde für die Unfallaufnahme aufgeboten. Die Staatsanwaltschaft Baden eröffnete eine Untersuchung.

Der Führerausweis auf Probe wurde dem Motorradfahrer zu Handen des Strassenverkehrsamtes abgenommen. Die Industriestrasse wurde in diesem Bereich während der Tatbestandsaufnahme und der Bergung, welche bis in die Morgenstunden dauerte, gesperrt. Die Feuerwehr Würenlingen leitete den Verkehr um.

Aktuelle Polizeibilder vom August 2018: