USA

9-Jährige erschiesst mit Uzi versehentlich ihren Schiesslehrer

Rechts: Die Zielscheibe des Opfers einer Schiessübung im März.

Wenige Sekunden vor dem tödlichen Unfall: Die 9-Jährige schiesst auf die Zielscheibe

Rechts: Die Zielscheibe des Opfers einer Schiessübung im März.

Ein neun Jahre altes Mädchen hat im US-Staat Arizona versehentlich seinen Schiesslehrer erschossen. Der 39 Jahre alte Mann hatte dem Mädchen gezeigt, wie man eine Uzi-Maschinenpistole benutzt, als es zu dem tödlichen Vorfall kam.

Es ist ein fürchterlicher Unfall: Ein neun Jahre altes Mädchen hat im US-Staat Arizona versehentlich seinen Schiesslehrer erschossen, als dieser dem Schulmädchen zeigte, wie man eine Uzi-Maschinenpistole bedient.

Das Büro des Sheriffs von Mohave County teilte mit, der Mann habe neben dem Kind gestanden, als es den Abzug betätigt habe. Der Rückstoss sei so stark gewesen, dass die Neunjährige die Kontrolle über die Waffe verloren habe, erklärten die Ermittler.

Neunjährige tötet Schießlehrer mit Maschinenpistole

Neunjährige tötet Schießlehrer mit Uzi-Pistole

Schiesslehrer: «Du machst das gut!»

«Allriiight!», sagte der Schiesslehrer zum 9-jährigen Mädchen und gratulierte ihr für die erfolgreichen Treffer von Einzelschüssen. «Allright», sagt er erneut, «jetzt üben wir die Voll-Automatik. Du machst das gut!». Dann folgen Schüsse, die Waffe dreht unkontrolliert ab Richtung Schiesslehrer, der Finger des Mädchens noch immer am Abzug. Das Mädchen schreit, bevor das von der Polizei veröffentlichte Video abbricht.

Das Mädchen soll laut Ermittlern mehrere Male gekonnt Einzelschüsse abgefeuert haben, bevor sie zum Voll-Automatik-Modus, also mehrere Schüsse innert kurzer Zeit, wechselten und es zum verheerenden Unfall kam.

«Der Schiesslehrer ging daraufhin kommentarlos zu Boden», sagte Sheriff Jim McCabe gegenüber örtlichen Medien.

Der getroffene Schiesslehrer wurde noch in ein Krankenhaus geflogen, wo er jedoch kurz darauf seinen Verletzungen erlag. Den Angaben zufolge war das Mädchen mit seinen Eltern in der Schiessanlage.

Opfer war ein Waffennarr

Das Opfer, ein laut Ermittlern erfahrener Schiesslehrer, war ein Waffennarr. Auf Facebook verharmlost er bei einigen Posts die Waffenproblematik in den USA. Auch macht er immer wieder Werbung für einen vereinfachten Waffenzugang in den USA. Und im März dieses Jahres postet er ein Bild einer Zielscheibe, die Silhouette eines Körpers durchlöchert, sein Kommentar: «Das ist meine Zielscheibe, hatte etwas Spass auf der Schiessanlage.»

Die Geschichte erhitzt in den USA die Gemüter und füllt Leserbriefspalten. Auf den meisten US-Newsportalen wird über den fahrlässigen Umgang mit Waffen diskutiert, unter der Geschichte sammeln sich Hunderte Kommentare an. So fragen sich denn auch Leser, was eine 9-Jährige auf einer Schiessanlage zu suchen habe.

Shooting

Meistgesehen

Artboard 1