Italien

Brasilien meldet Festnahme von früherem Linksextremisten Battisti

Cesare Battisti war im Jahr 1993 in Italien in Abwesenheit wegen vierfachen Mords zu lebenslanger Haft verurteilt worden. (Archivbild)

Cesare Battisti war im Jahr 1993 in Italien in Abwesenheit wegen vierfachen Mords zu lebenslanger Haft verurteilt worden. (Archivbild)

Der italienische ehemalige Linksextremist Cesare Battisti ist nach Angaben eines brasilianischen Beamten und brasilianischer Medien in Bolivien gefasst worden. Battisti werde in Kürze nach Brasilien überstellt und von dort aus vermutlich nach Italien abgeschoben.

"Der italienische Terrorist Cesare Battisti ist heute Nacht in Bolivien festgenommen worden", teilte der Berater des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro, Filipe G. Martins, in der Nacht zum Sonntag mit.

Das Innenministerium in Rom teilte mit, ein Flugzeug sei in das südamerikanische Land entsandt worden. Battisti hatte sich jahrelang in Brasilien einer Auslieferung nach Italien entzogen, Mitte Dezember war dort Haftbefehl gegen ihn erlassen worden, seither fehlte von ihm jede Spur.

Battisti war im Jahr 1993 in Italien in Abwesenheit wegen vierfachen Mords zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er bestreitet die Vorwürfe, die sich auf politische Morde Ende der 70er Jahre beziehen. Die Morde werden der Gruppe Bewaffnete Proletarier für den Kommunismus angelastet. Battisti war ein Gründungsmitglied der linksextremistischen Vereinigung.

Battisti war jahrelang auf der Flucht, bevor er im Jahr 2007 in Rio de Janeiro festgenommen wurde. Im Jahr 2011 kam er frei. Er hat mittlerweile ein unbegrenztes Aufenthaltsrecht in Brasilien.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1