Corona-Vvirus

Erster Fall auf Sizilien: Corona-Virus Sars-CoV-2 breitet sich in Italien aus

Ein Patient, der mutmasslich am neuen Coronavirus COVID-19 erkrankt ist, wird in ein südkoreanisches Spital eingeliefert. Dort wurden 31 neue Infektionsfälle registriert. In China ist die Zahl der Neuerkrankungen dagegen stark gefallen. (Foto: Yonhap/EPA Keystone-SDA)

Ein Patient, der mutmasslich am neuen Coronavirus COVID-19 erkrankt ist, wird in ein südkoreanisches Spital eingeliefert. Dort wurden 31 neue Infektionsfälle registriert. In China ist die Zahl der Neuerkrankungen dagegen stark gefallen. (Foto: Yonhap/EPA Keystone-SDA)

Das Coronavirus Sars-CoV-2 breitet sich in Italien offenbar weiter aus - auch weit in den Süden. Auf Sizilien gibt es den ersten Fall.

Auch eine Frau aus Bergamo in der nördlichen, besonders betroffenen Region Lombardei sei in Palermo positiv getestet worden, erklärte Regionalpräsident Nello Musumeci am Dienstag. Das Ergebnis sei nun nach Rom geschickt worden für eine weitere Bestätigung. Die Frau sei als Touristin mit einer Gruppe unterwegs gewesen. Italienische Medien meldeten zudem einen ersten Fall in der Toskana.

Ausserdem meldete Südtirol den ersten wahrscheinlichen Fall. Bei einem Mann aus Terlan sei der zweite Test positiv gewesen, erklärte Landeshauptmann Arno Kompatscher am Montagabend. Eine dritter Test soll den Fall nun endgültig bestätigen. Der Mann war zuvor in der Lombardei - dem Brandherd des Virusausbruchs.

Ausserdem betroffen sind Venetien, Emilia-Romagna, Piemont und die Region Latium.

Meistgesehen

Artboard 1