Der Präsident Ägyptische Präsident Mohammed Mursi hält an seinem Amt fest. Er sei der demokratisch und rechtmässig gewählte Präsident Ägyptens.

In der Fernsehansprache verlangte er, dass das Militär sein Ultimatum zurückzieht. Das Militär stellte Mursi ein Ultimatum, das am Mittwoch 16.30 Uhr abläuft.

Kein Mursi-Rücktritt: 'Schütze Amt mit meinem Leben'

Kein Mursi-Rücktritt: 'Schütze Amt mit meinem Leben

Das Militär dürfe sich niemals auf eine Seite schlagen, sagte er weiter. Denn dies sei eine Beleidigung für diese Institution.

16 Tote nach Ausschreitungen

Die Demonstranten liessen sich von der Rede nicht beeindrucken. Das sei nur eine Rede für seine Anhänger und die Muslimbruderschaft gewesen. Der Rest des Volkes sei ihm egal, kritisierten sie.

Die Proteste gingen in der Nacht auf Mittwoch weiter. Bei Auseinandersetzungen zwischen Mursi-Anhängern und Gegnern starben allein bei der Universität von Kairo 16 Menschen

Seit Sonntag haben mindestens 39 Menschen ihr Leben verloren wegen der Proteste im Land.