Video

USA kommen nicht zur Ruhe - Proteste wegen George Floyds Tod dauern an

USA kommen nicht zur Ruhe - Proteste wegen Floyds Tod dauern an

USA kommen nicht zur Ruhe - Proteste wegen Floyds Tod dauern an

In den USA reissen Proteste gegen Polizeigewalt nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd nicht ab. Auch vor dem Weissen Haus kommt es wieder zu Demonstrationen. Ein Tanklaster rast in Minneapolis in eine protestierende Menschenmenge. Zahlreiche Verhaftungen und Plünderungen fanden in der Nacht auf Montag statt.

In den USA reissen Proteste gegen Polizeigewalt nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd nicht ab. Auch vor dem Weissen Haus kommt es wieder zu Demonstrationen. Ein Tanklaster rast in Minneapolis in eine protestierende Menschenmenge. Zahlreiche Verhaftungen und Plünderungen fanden in der Nacht auf Montag statt.

Auch in Zürich wird ein Zeichen der Solidarität gesetzt. Dort gingen am Montag ebenfalls Menschen auf die Strasse und demonstrieren für Gerechtigkeit und gegen Rassismus und Polizeigewalt:

"Black Lives Matter": Zürcher demonstrieren mit

"Black Lives Matter": Zürcher demonstrieren mit

In mehreren US-Metropolen kam es in der sechsten Nacht in Folge zu Protesten, die teils in Gewalt ausarteten. Hier einige Eindrücke in Bildform:

Meistgesehen

Artboard 1