Porsche

Der bessere 911er?

Porsche Cayman GT4

Porsche Cayman GT4

Mit einem nachgeschärften Cayman bringt Porsche sein Topmodell gleich selbst in Schwierigkeiten. Der Cayman GT4 ist zudem nicht unbezahlbar.

385 PS spuckt das vom 911 Carrera S abgeleitete Triebwerk im GT4 aus. Das ist eine ganze Menge, auch wenn Porsche noch nicht verraten mag, wie schwer der GT4 sein wird. Der Cayman GT4verfügt über den 3,8-Liter-Boxer aus dem S-Elfer und soll in 4,4 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. Wohlgemerkt, von Hand gerissen! Das manuelle Getriebe ist in dynamischen Getriebelagern montiert, die sich je nach Beanspruchung und auf Tastendruck (SportPlus) verhärten. Der Vortrieb soll erst bei 295 km/h enden, auch weil die Karosserie gegenüber dem Cayman S um satte 30 mm näher an den Asphalt gebracht wurde. Bei so viel Power brauchts auch eine üppige Bremsanlage, die stammt fast 1:1 aus dem Strassen-Rennwagen 911 GT3. Und es gibt feine Optionen: Schalensitze aus CfK oder ein Clubsport-Paket oder eine spezielle Rennsport-App, welches auf das Sport-Chrono-Paket abgestimmt ist. Der GT4 kostet «nur» 118’200 Franken, wenn er denn ab Ende März lieferbar ist. Das sind satte 5000 Franken weniger als ein Basis-911 - und der hat nur 350 PS. Da könnte so mancher in Versuchung kommen…

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1