Ab 2022
Änderung im Shopping-Center St. Jakob-Park: Coop und Aldi übernehmen von Manor

Der Lebensmittelbereich von Manor sowie das Manora-Restaurant werden nach Vertragsende Ende Jahr geschlossen. Ab Herbst 2022 übernimmt Coop die Supermarktfläche von Manor Food und eröffnet ein neues Restaurant. Zudem zieht Anfang 2023 der Discounter Aldi ein.

Aimee Baumgartner
Drucken
Teilen
Das Shopping-Center St. Jakob-Park Basel richtet sein Angebot nach 20 Jahren neu aus.

Das Shopping-Center St. Jakob-Park Basel richtet sein Angebot nach 20 Jahren neu aus.

Kenneth Nars

Das Basler Traditionsunternehmen Manor reduziert seine Fläche im Shopping-Center St. Jakob-Park, wie einer Mitteilung vom Dienstag zu entnehmen ist. Der Mietvertrag für den Food-Bereich von Manor läuft per 15. Februar 2022 aus. Der Lebensmittelbereich und das Manora-Restaurant werden nach Vertragsende Ende Jahr geschlossen. Das Warenhaus bleibt mit einem angepassten Konzept erhalten. Der Non-Food-Bereich soll aber künftig auf 3000 anstelle von heute 4500 Quadratmetern reduziert werden.

Die Fläche des heutigen Manora-Restaurants und die Supermarktfläche werden von Coop übernommen. Auf über 2000 Quadratmetern wird ein Coop-Megastore entstehen. Ab Frühjahr 2023 zieht im Erdgeschoss des Einkaufszentrums auch der Discounter Aldi ein. «Die Wechsel bringen neuen Schwung in den St. Jakob-Park. Mich freut es insbesondere, dass Aldi und Coop bei uns zwei der modernsten Supermarktkonzepte der Schweiz realisieren», wird Centerleiter Daniel Zimmermann in der Mitteilung zitiert.

Manor ist als Ankermieterin im Einkaufszentrum St. Jakob-Park seit 20 Jahren mit einem Non-Food-Warenhaus, einem Supermarkt und einem Manora-Restaurant vertreten.

Aktuelle Nachrichten