Basel-Stadt
Neue Stelle geschaffen: Finanzdepartement stellt einen Kommunikationsbeauftragten ein

Per 1. November 2021 tritt David Weber seine neue Stelle als Kommunikationsbeauftragter des Basler Finanzdepartements an. Als Grund für die neu geschaffene Stelle gibt das Departement das gewachsene Informationsbedürfnis der Bevölkerung an.

Aimee Baumgartner
Merken
Drucken
Teilen
David Weber wird seine Stelle als Kommunikationsbeauftragter des Departements voraussichtlich am 1. November 2021 antreten.

David Weber wird seine Stelle als Kommunikationsbeauftragter des Departements voraussichtlich am 1. November 2021 antreten.

Collage: bz / Bilder: Keystone / zvg

Die Stelle als Kommunikationsbeauftragter des Finanzdepartements wurde neu geschaffen. Auf die öffentliche Ausschreibung sollen sich über 80 Personen beworben haben. Damit reagiere das Departement nach eigenen Angaben auf das gewachsene Informationsbedürfnis. Zudem wolle man «in Zukunft proaktiver sowie moderner kommunizieren», heisst es in der Mitteilung weiter.

«Die Ansprüche der Öffentlichkeit an die Kommunikation sind in den vergangenen Jahren stark gewachsen.»

Ziel sei zudem eine offenere Kommunikation. Die Bevölkerung solle noch besser nachvollziehen können, wie über einzelne Tätigkeiten und Geschäfte entschieden wird. Damit habe das Departement schon in den letzten Monaten begonnen. Ein Beispiel dafür sei die im letzten Jahr erstmals erfolgte Kommunikation der Hochrechnungen der kantonalen Rechnung.

David Weber leitet aktuell noch die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit des Gewerbeverbands Basel-Stadt. Zuvor war er mehrere Jahre als Journalist tätig, unter anderem auch für die bz. Wie das Basler Finanzdepartement am Montag mitteilt, werde Weber seinen neuen Posten beim Kanton Basel-Stadt am 1. November dieses Jahres antreten.