Lohnabschluss 2014
0,8 Prozent mehr Lohn in Gärtner- und Landschaftsbaubetrieben

In den Garten- und Landschaftsbaubetrieben in den beiden Basel wird die Lohnsumme 2014 um 0,8 Prozent angehoben. Das haben die Sozialpartner im Gärtnergewerbe per 1. Januar vereinbart. 0,3 Prozent der Erhöhung sollen generell, 0,5 Prozent aber indivi

Merken
Drucken
Teilen
In den Garten- und Landschaftsbaubetrieben in den beiden Basel wird die Lohnsumme 2014 um 0,8 Prozent angehoben. (Symbolbild)

In den Garten- und Landschaftsbaubetrieben in den beiden Basel wird die Lohnsumme 2014 um 0,8 Prozent angehoben. (Symbolbild)

Keystone

Weiter würden die Mindestlöhne um 100 bis 200 Franken angehoben, heisst es in einer Mitteilung vom Freitag. Das entspreche nicht vollends den Forderungen der Arbeitnehmer. Diese hätten eine vollständige Egalisierung mit den Mindestlöhnen des Schweizer Verbands Jardin Suisse verlangt. Die Arbeitgeber wollten die Anpassung jedoch schrittweise vornehmen.

Die Vereinbarung wurden von den Sozialpartnern im Gärtnergewerbe erzielt, so insbesondere vom Gärtnermeisterverband beider Basel und der Sektion Nordwestschweiz von Grüne Berufe Schweiz. Bei den übrigen Betrieben neben Garten- und Landchaftsbau ist das Verhandlungsergebnis von Jardin Suisse übernommen worden, so mit einer Lohnsummenerhöhung um 0,5 Prozent.