Umbau
13,5 Millionen für Sanierung der Primarschule in Bettingen

In der Basler Gemeinde Bettingen soll das Schulhaus saniert und durch einen Anbau erweitert werden. Denn durch die Verlängerung der Primarschule von 4 auf 6 Jahre, wird auch der Bedarf an Räumlichkeiten erhöht.

Merken
Drucken
Teilen
Das Schulhaus in Bettingen wird saniert.

Das Schulhaus in Bettingen wird saniert.

Zur Verfügung gestellt

Das Schulhaus in der Basler Gemeinde Bettingen soll umfassend saniert und um einen Anbau erweitert werden. Die Basler Regierung beantragt dazu dem Grossen Rat insgesamt rund 13,5 Millionen Franken.

Die Kosten für die Erweiterung und Sanierung belaufen sich auf 10,5 Millionen Franken, wie die Regierung am Dienstag mitteilte. 2,7 Millionen seien zudem für die Miete von Provisorien, weitere 270'000 Franken für Ausstattung und Umzüge aufzuwenden. Während der anderthalbjährigen Bauzeit soll die ganze Schule in einen angemieteten temporären Schulbau umziehen.

Erweitert werden muss das Schulhaus Bettingen aufgrund der Verlängerung der Primarschule von vier auf sechs Jahre. Dadurch erhöhte sich der Bedarf an Klassenzimmern und zusätzlichen Spezialräumen. Derzeit steht auf dem Pausenplatz ein Provisorium mit zwei Klassenzimmer-Containern. Untergebracht sind im Schulhaus neben der Primarschule auch zwei Kindergartenklassen.

Das Projekt sieht östlich des 1972 erstellten Schulgebäudes einen dreigeschossigen Anbau vor. Auf eine ursprünglich angedachte Aufstockung des Schulhauses werde verzichtet. Der Baubeginn soll im ersten Quartal 2018 erfolgen. Fertig sein sollen die Arbeiten im Sommer 2019. Nach dem Umbau geht das Schulhaus ins Eigentum der Gemeinde über.