Basel
15-Jähriger bei Messerstecherei in Basel verletzt

Bei einer Messerstecherei ist am Dienstag in Basel ein 15-Jähriger verletzt worden. Er musste zur Notfallstation gebracht werden und war auch am Mittwoch noch im Spital. Sein Zustand sei indes nicht lebensbedrohlich, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Merken
Drucken
Teilen
Der junge Türke konnte mit mehrere Stich- und Schnittverletzungen in ein nahe liegendes Restaurant flüchten (Gestellte Szene)

Der junge Türke konnte mit mehrere Stich- und Schnittverletzungen in ein nahe liegendes Restaurant flüchten (Gestellte Szene)

Keystone

Die Umstände der Tat seien aber weiterhin unklar, hiess es in der Mitteilung. Gemäss den bisherigen Ermittlungsergebnissen muss es am Unteren Rheinweg bei der Mittleren Brücke im Kleinbasel zu einem Streit gekommen sein, bei der der junge Türke verletzt worden war. Von dort sei er in ein nahes Lokal an der Greifengasse geflüchtet.

Die Polizei wurde gegen 22 Uhr in das Lokal gerufen, wo die Sanität und ein zufällig anwesender Arzt den Verletzten zunächst betreuten. Der Mann hatte mehrere Stich- und Schnittverletzungen erlitten. Die Polizei löste darauf sogleich eine Fahndungsaktion aus und nahm mehrere ebenfalls jugendliche Tatverdächtige fest.

Insgesamt befragten Kriminalpolizei und Jugendanwaltschaft während der Nacht 20 Jugendliche, die sich in der Gegend aufgehalten hatten. Die Jugendanwaltschaft führt die Ermittlungen weiter. Sie sucht Zeugen.