Begrünung
176 Bäume für die Erlenmatt

Erst Bäume machen einen Park aus. Ab 15. November bis Anfang Dezember bekommt der Erlenmattpark 176 Bäume und wird somit zur grünen Lunge im Kleinbasel. Die Bepflanzung läutet die Abschlussarbeiten der ersten Bauetappe ein.

Merken
Drucken
Teilen
Erlenmatt

Erlenmatt

Zur Verfügung gestellt

Der Erlenmattpark soll die grüne Lunge des Kleinbasels werden. Ab Mitte November nun fängt die Lunge zu atmen an: Die Stadtgärtnerei pflanzt 176 Bäume auf der Erlenmatt und beginnt damit die Abschlussarbeiten der ersten Bauetappe des Parks und der Grünfläche «im Triangel».

Momentan sind dort, wo die Bäume zu stehen kommen, erst Holzpflöcke zu sehen. Die Pflanzgruben der Bäume sind bereits mit einem Baumsubstrat ausgestattet. Neben grosskronigen Bäumen wie Platanen und Linden kommen auch weniger ausladende Arten zum Zug. So etwa Gold-Esche oder der Tulpenbaum. Auch 28 Flaumeichen in der Baumschule der Stadtgärtnerei sollen nächstes Jahr im Erlenmattpark eine neue Heimat finden.

Ebenfalls am Montag, 15. November, beginnt die Stadtgärtnerei mit dem Ersetzen der von Bäumen, die auf Stadtgebiet altershalber ersetzt werden müssen. (rsn)