Viel Glück im Unglück hat ein Autolenker am späten Samstagabend bei einem Selbstunfall in der Brüglingerstrasse gehabt.

Dieser fuhr von Muttenz herkommend durch die St. Jakob-Strasse und bog nach links in die Brüglingerstrasse ab. Dabei verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug und kollidierte mit dem Geländer, welches die Unterführung der Gellertstrasse umgibt, berichtet die Kantonspolizei Basel-Stadt.

Alle Insassen des verunfallten Fahrzeugs blieben unverletzt.

Der Lenker, ein 19-jähriger in der Schweiz wohnhafter Mann und seine beiden Mitfahrer konnten selber aus dem verunfallten Fahrzeug aussteigen. Nur einige Meter nach dem Unfallort beginnt die Öffnung der Unterführung der Gellerststrasse.

Die Verkehrspolizei führte mit dem Lenker einen Atem-Alkoholtest durch, dieser zeigte keinen Alkoholkonsum an.

Der Lenker wird durch die Verkehrspolizei verzeigt.