Gleise und Fahrbelag sowie Strom-, Gas-, Wasser, Telekomleitungen und Kanalisation seien sanierungsreif in der Gundeldingerstrasse zwischen Thiersteinerallee und Reinacherstrasse, teilte die Regierung am Dienstag mit. Gleich mitsaniert werden soll die Reinacherstrasse zwischen Bordeaux-Strasse und Jakobsbergerholzweg.

Im Zuge der Erneuerungen planen die Behörden einen "attraktiven Kreisel" mit Grünflächen und Bäumen beim Viertelkreis. Die Fahrbahn soll einen Flüsterbelag bekommen; zudem seien komfortable Trottoirs und mehr Fussgängerstreifen vorgesehen. Für Velos soll die Gundeldingerstrasse dort in Gegenrichtung geöffnet werden.

Dafür sollen sich künftig öffentlicher und motorisierter Verkehr die Gundeldingerstrasse-Fahrspur zum Viertelkreis teilen, mit Priorität für den ÖV und Platz für einen Velostreifen, wie es weiter hiess. Auch die Tram- und Bushaltestellen werden angepasst und behindertengerecht gemacht.

Die eigentliche grosse Viertelkreis-Kreuzung, wo der Verkehr heute per Lichtsignal geregelt wird, verliere zwar beim Umbau zu einem Grosskreisel Fahrbahnfläche, gewinne aber einen besseren Anschluss zum Dreispitz-Areal. Und es habe dann Potenzial für allfällige künftige Tramnetzerweiterungen.