Basler Privatspitäler

27'269 Patientinnen und Patienten liessen sich 2019 in den sieben Basler Privatspitälern behandeln

Basler Privatspitäler (im Bild das Bethesda-Spital) mit 228‘171 Pflegetagen im Jahr 2019.

Basler Privatspitäler (im Bild das Bethesda-Spital) mit 228‘171 Pflegetagen im Jahr 2019.

Im Jahr 2019 liessen sich 27‘269 Patientinnen und Patienten in den sieben der Basler Privatspitäler-Vereinigung (BSPV) angehörenden Kliniken Adullam Spital, Bethesda Spital, Klinik Sonnenhalde Riehen, Merian Iselin Klinik, Palliativzentrum Hildegard, REHAB Basel und St. Claraspital stationär behandeln.

Die Anzahl Pflegetage/-nächte aller Institutionen betrug 228‘171. Davon entfielen auf den Akutbereich 128‘620, auf die Rehabilitation 70‘142, auf die Psychiatrie 23‘300 und auf die Palliativmedizin 6‘109, wie die Geschäftsstelle Basler Privatspitäler-Vereinigung am Freitag mitteilt.

107‘858 Pflegetage entfielen auf Patientinnen und Patienten aus Basel-Stadt, 70‘573 auf solche aus Baselland. 39‘705 Pflegetage betrafen Patientinnen und Patienten aus der übrigen Schweiz und 10‘035 solche aus dem Ausland.

Der Anteil Pflegetage aller Privatspitäler an Allgemeinversicherten betrug 160‘799 oder 70,5 Prozent; derjenige der Halbprivat- und Privat-Versicherten belief sich auf 67‘372 oder 29,5 Prozent. Mit diesem hohen Anteil an Allgemeinversicherten leisten die gemeinnützigen Basler Privatspitäler einen beachtlichen Beitrag an die Grundversorgung der Bevölkerung in der Region.

Die sieben Basler Privatspitäler stellen mit 2‘745 Vollzeitstellen einen gewichtigen Wirtschaftsfaktor dar. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1