Gewalt

28-jähriger Mann wurde von einem Fussgänger mit einer Stichwaffe angegriffen

Das Opfer wurde durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die Notfallstation eingewiesen.

Das Opfer wurde durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die Notfallstation eingewiesen.

Am Dienstagmorgen wurde in Basel ein 28-jähriger Mann von einem unbekannten Fussgänger zu Boden gerissen und mit einer Stichwaffe verletzt. Der Täter wurde von der Polizei festgenommen und in die geschlossene Abteilung der UPK eingewiesen.

Am Herrengrabenweg wurde am Dienstagmorgen um ca. 8.00 Uhr ein 28 Jähriger von einem Passanten mit einer Stichwaffe verletzt. Der 28-jährige Mann war mit dem Fahrrad unterwegs, als er unvermittelt von einem 48-jährigen Passanten angegriffen wurde. Der Täter riss das Opfer zu Boden und stach mehrmals mit einer Stichwaffe auf ihn ein.

Die Polizei konnte den mutmasslichen Täter noch vor Ort festnehmen. Dies geschah dank einer Meldung eines Passanten. Der Täter wurde aufgrund seines psychischen Zustandes in die geschlossene Abteilung der Universitären Psychiatrischen Kliniken eingewiesen.

Da das Opfer schwer verletzt war, wurde er durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die Notfallstation eingewiesen. Die Kriminalpolizei übernimmt die Ermittlungen.

Personen, die sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich telefonisch bei der Kriminalpolizei Basel-Stadt Tel. 061 267 71 11 oder bei der nächsten Polizeiwache zu melden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1