Basel

28-Jähriger mit Messerstichen in Rücken lebensgefährlich verletzt

Die Täter sind flüchtig - die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild).

Die Täter sind flüchtig - die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild).

Ein 28-jähriger Mann ist in der Nacht auf Samstag mit lebensgefährlichen Stichverletzungen im Rücken ins Spital gebracht worden. Er ist gegen 1.45 Uhr am Unteren Rheinweg just oberhalb der Kaserne gefunden worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Passanten riefen die Polizei wegen lauter Schreie. Als sie dann gleich selber nachschauten, sahen sie vier bis sechs jüngere Männer in Richtung Mittlere Brücke davonrennen und darauf den Schwerverletzten am Boden liegend. Die Passanten leisteten dann noch Erste Hilfe, bis Polizei und Sanität eintrafen.

Hergang und Grund für den Angriff seien nicht bekannt, hiess es weiter. Eine sofortige Fahndung verlief erfolglos; die Ermittlungen laufen weiter. Die mutmasslichen Täter werden als 18- bis 20-Jährige beschrieben. (sda)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1