Riehen
39-jährige Frau nach nächtlichem Raubüberfall verletzt

Gestern Abend Am kurz nach 23.00 Uhr, wurde eine 39- jährige Frau an der Albert Oeri-Strasse in Riehen Opfer eines Raubes. Dabei wurde sie verletzt. Ein Unbekannter schlug sie von hinten nieder. Er erbeutete zwei Fingerringe.

Drucken
Teilen
Der Unbekannte erbeutete zwei Fingerringe (Symbolbild)

Der Unbekannte erbeutete zwei Fingerringe (Symbolbild)

Keystone

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass die 39- Jährige, welche im Alters- und Pflegeheim Dominikushaus arbeitet, im Korridor von einem Unbekannten von hinten niedergeschlagen wurde. Der Täter forderte von ihr Geld und Schlüssel und raubte ihr in der Folge zwei Fingerringe.

Als eine Arbeitskollegin die 39- Jährige suchte, fand sie diese regungslos am Boden liegend vor und alarmierte sofort die Polizei.

Das Opfer musste durch die Rettungssanität in die Notfallstation eingewiesen werden. Eine sofortige Fahndung blieb bis anhin erfolglos, wie die Polizei-Basel-Stadt mitteilte.

Gesucht wird ein Unbekannter, ca 20-25 Jahre alt, schwarze Hautfarbe, mindestens ca. 185 Zentimeter gross, kräftige Statur, vergoldeter Zahn oben rechts, dickere Lippen, trug eine grössere Silberkette mit Kreuz, Baseball-Mütze, schwarze, legere Kleidung, schwarze Schuhe mit weissem Streifen (Markenschuhe), sprach gebrochen Deutsch.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Aktuelle Nachrichten