Basler Herbstmesse

496 Bahnen und Stände laden zur Basler Herbstmesse

Der grösste Jahrmarkt der Schweiz bietet dieses Jahr 496 Stände und Bahnen in Basel (Archivbild)

Der grösste Jahrmarkt der Schweiz bietet dieses Jahr 496 Stände und Bahnen in Basel (Archivbild)

Fliegende Bauten, lauschige Marktstände, der Duft gebrannter Mandeln und natürlich süsse «Mässmoggen»: In Basel startet nächste Woche die 541. Herbstmesse. Erwartet werden zum grössten Jahrmarkt der Schweiz wiederum über eine Million Besucher.

Trotz der Bauarbeiten für das neue Messezentrum auf dem Messeplatz musste das Angebot nicht reduziert werden. Ersatzflächen werden in einer Messehalle und an der Kasernenstrasse geschaffen, wie es am Freitag an einer Medienkonferenz hiess. Die Herbstmesse erstreckt sich über insgesamt acht Standorte im Klein- und Grossbasel.

Nach Angaben von Daniel Arni, dem Leiter der Abteilung Messe und Märkte im Basler Präsidialdepartement, gingen für die diesjährige Herbstmesse 937 Bewerbungen ein. 496 Geschäfte wurden zugelassen: neben 60 Bahnen, 65 Verpflegungsbetrieben und 64 Confiserien auch 67 Spielgeschäfte und 240 Marktstände.

Über 60 Meter hohes Kettenkarusell

Zu den Höhepunkten zählen die Verantwortlichen das 35 Meter hohe "Tower-Event-Center" auf dem Messevorplatz, das erstmals in der Schweiz zu sehen ist. Eine Premiere für Basel ist auch das 62,5 Meter hohe Kettenkarusell "Rocket" auf dem Kasernenareal.

Daneben gibt es wie gewohnt auch viele weniger spektakuläre Bahnen, an denen auch kleinere Kinder ihre helle Freude haben. Beschaulich geht es auf dem traditionellen "Hääfelimäärt zu", an dem sich heuer erstmals ausschliesslich Keramikstände präsentieren - 20 an der Zahl.

Eingeläutet wird die Herbstmesse am 29. Oktober traditionsgemäss punkt 12 Uhr im Turm der Martinskirche. "D Mäss" dauert bis zum 13. November, auf dem Petersplatz zwei Tage länger. Vom 29. Oktober bis zum 6. November finden in der Messe Basel auch die Herbstwarenmesse und die Weinmesse statt.

Die Basler Herbstmesse blickt auf eine lange Tradition zurück: Die Stadt hatte 1471 von Kaiser Friedrich III. das Recht erhalten, auf ewige Zeiten Jahrmärkte durchzuführen. Tatsächlich hat die Herbstmesse in Basel seit 1471 ununterbrochen stattgefunden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1