Diese Rahmenausgabenbewilligung deckt Kosten, die nicht in Tarife eingerechnet werden können. Dazu zählen insbesondere universitäre Lehre und Forschung.

Eine kurze Diskussion gab es um Konsequenzen des Wechsels der Ausgleichskasse, wo offenbar Unklarheiten bestanden. Das Parlament kürzte den Antrag seiner Kommission schliesslich auf Antrag der Regierung um insgesamt 1,2 Millionen Franken auf insgesamt 188,03 Millionen Franken für die drei Jahre.