Angriff
66-jähriger Türke wurde in Basel vor einer Moschee niedergestochen

Ein 66-jähriger Türke ist am Montag in Basel niedergestochen worden. Besucher der Moschee an der Meret Oppenheim-Strasse beim Bahnhof SBB fanden den Verletzten, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen
Der Türke wurde vom Täter bis zur Moschee verfolgt und dort niedergestochen. (Symbolbild)

Der Türke wurde vom Täter bis zur Moschee verfolgt und dort niedergestochen. (Symbolbild)

Keystone

Opfer und Täter hätten sich vor der Tat gestritten.

Der Täter habe gemäss ersten Ermittlungen das Opfer beim Bahnhof angesprochen und war ihm zur Moschee gefolgt. Dort stach er um etwa sechs Uhr früh zu.

Die Ursache des Streites und der Tathergang seien noch unklar - Zeugen werden gesucht. Das Opfer wurde nicht lebensgefährlich verletzt, musste aber ins Spital gebracht werden.