Der SKN-Nachweis ist seit 2008 für alle Halter obligatorisch, die einen neuen Hund anschaffen. In den Vorjahren wurden jeweils nur rund 20 Hundehalter gebüsst. Als Grund für den überdurchschnittlichen Anstieg nennt das Veterinäramt einen Online-Kurs, der vom Bund nicht anerkannt war.

Hundehalter, die den Kurs absolvierten und glaubten, damit ihre Pflicht getan zu haben, erlebten ein böses Erwachen. Sie wurden vom Veterinäramt verzeigt und mussten eine Busse von rund 200 Franken plus Verfahrenskosten bezahlen.

Sibylle Selm, die Betreiberin des besagten Online-Kurses, bestreitet auf Anfrage der „Schweiz am Sonntag“, dass wegen ihres Kurses Hundehalter zu Schaden gekommen seien. Seit Ende 2014 ist ihr Kurs vom Bundesamt für Veterinärwesen anerkannt.