Riehen
84-Jähriger wird nach Bargeldbezug bis nach Hause verfolgt – und dann beraubt

Unbekannte Täter haben einen 84-jährigen Rentner nach einem Bargeldbezug wohl bis nach Hause verfolgt und ihn dann überfallen: Er trug einen grösseren Geldbetrag auf sich. Nun sucht die Polizei nach Hinweisen.

Merken
Drucken
Teilen
Unbekannte Täter haben einen 84-jährigen Rentner nach einem Bargeldbezug wohl bis nach Hause verfolgt und ihn dann überfallen (Symbolbild).

Unbekannte Täter haben einen 84-jährigen Rentner nach einem Bargeldbezug wohl bis nach Hause verfolgt und ihn dann überfallen (Symbolbild).

Aargauer Zeitung

Am Dienstag gegen 16.30 Uhr wurde in der Bäumlihofstrasse in Riehen ein 84–jähriger Mann Opfer eines Raubes, wie die Basler Staatsanwaltschaft mitteilt. Dabei wurde er leicht verletzt.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass der Rentner in Riehen Dorf bei einer Bank Geld bezogen hatte und mit dem Bus nach Hause fuhr. Bei der Haltestelle Riehen Bahnhof Niederholz stieg er aus und überquerte in der Nähe der Verzweigung Bäumlihofstrasse/Rauracherstrasse den Kehrplatz. Als er das Mehrfamilienhaus betreten wollte, wurde er plötzlich von hinten von zwei Personen zu Boden gerissen. Die Täter raubten ihm seine Umhängetasche, in welcher sich ein grösserer Geldbetrag befand, indem sie die Tragriemen durchschnitten. Anschliessend flüchteten sie in unbekannte Richtung, möglicherweise durch die Neumatten.

Offensichtlich wurde der Rentner beim Geldbezug von der Täterschaft beobachtet und anschliessend bis an seinen Wohnort verfolgt. Gesucht werden zwei unbekannte Männer, ca. 170 cm gross, südländische Typen, welche dunkle Kleider trugen. Nähere Angaben konnte das Opfer nicht machen.

Wer Hinweise zum Raub machen kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.