Grosser Rat

850'000 Franken im Jahr: Ja zur Basler Notschlafstelle exklusiv für Frauen

Wer wenig Geld hat, hat es oft schwer, eine Wohnung zu finden - und landet unter Umständen in einer Notschlafstelle (Symbolbild).

Wer wenig Geld hat, hat es oft schwer, eine Wohnung zu finden - und landet unter Umständen in einer Notschlafstelle (Symbolbild).

Das Basler Parlament gibt grünes Licht für eine neue Notschlafstelle nur für Frauen. Für die Institution an der Rosentalstrasse bewilligte es am Mittwoch einstimmig 850'000 Franken im Jahr sowie einmalige Investitionskosten von 105'000 Franken.

Aktuell werden Männer und Frauen gemeinsam untergebracht in der bestehenden Notschlafstelle an der Alemannengasse.

Am neuen Standort sollen in kleinen Zimmern auch längere Aufenthalte möglich sein; zudem ist sozialarbeiterische Beratung geplant. Die auf einen überwiesenen SP-Vorstoss zurück gehende Frauen-Notschlafstelle ist als Pilotprojekt angekündigt.

Meistgesehen

Artboard 1