Baurechtsvertrag

97 neue Genossenschafts-Wohnungen am Basler Schorenweg

Das Schorenareal in Basel.

Das Schorenareal in Basel.

Der Wohnbaugenossenschaftsverband Nordwest (wgn) kann auf dem Schorenareal in Basel 97 neue Genossenschaftswohnungen erbauen. Grundlage für das Projekt bildet ein Baurechtsvertrag Plus, den die Regierung nun genehmigt hat.

Die neue Wohnüberbauung besteht aus zwei Mehrfamilienhäusern, mit deren Bau nach Angaben des wgn im Frühsommer 2016 begonnen werden soll. In den 97 Wohnungen, die voraussichtlich ab Ende 2017 bezugsbereit seien, sollen in erster Linie Familien leben.

Das Projekt befindet sich auf jenem Teil des Schoren-Areals im Hirzbrunnen-Quartier, das der Kanton Basel-Stadt 2009 von Novartis für Wohnbauzwecke übernommen hatte. Entstehen sollen dort insgesamt 380 Wohnungen.

Derzeit wird auf dem Schoren-Areal für das neue Quartier auch ein neues Schulhaus gebaut, für das der Grosse Rat vor zwei Jahren 23 Millionen Franken bewilligt hatte. Neben einer Primarschule mit sechs Klassen hat es im Neubau einen Kindergarten, eine Aula und eine Doppelturnhalle. Die Fertigstellung ist für Ende 2016 terminiert.

Meistgesehen

Artboard 1