Die Stadtausgabe der bz ist ein weiterer Schritt im Ausbau der publizistischen Vielfalt in Basel: Mit der «bz Basellandschaftliche Zeitung», dem Schwesterblatt «bz Basel», den Internetportalen www.bzasellandschaftlichezeitung.ch und www.bzbasel.ch sowie der Basel-Ausgabe des «Sonntags» bietet die bz für jedes Gebiet der Nordwestschweiz und für jedes Bedürfnis ein passendes Medienangebot.

Komplettzeitung auch für die Stadt

Die bz ist eine Komplettzeitung. Sie informiert mit dem Ausbauschritt nicht nur umfassend über das Geschehen im Baselbiet, im In- und Ausland, sondern auch über alles, was in Basel-Stadt aktuell ist. Der erweiterte Stadtteil ist auch in der «bz Basellandschaftliche Zeitung» enthalten. Die Seiten Baselland und Gemeinden werden daneben unverändert fortgeführt.

Über die reinen Informationen hinaus will die bz mit Recherchen, Hintergründen und Meinungen zu einer breiten publizistischen Diskussion im gesamten Gebiet der Nordwestschweiz beitragen. Die bz profitiert dabei auch von den Ressourcen des Medienverbundes az. Sie ist Teil der drittgrössten abonnierten Tageszeitung der Schweiz (Auflage 178764 Exemplare).

Neues Büro für die Stadtredaktion

Bereits im vergangenen Jahr hat die bz die redaktionelle Präsenz in der Stadt Basel laufend ausgebaut. Im Oktober wurde die Ausgabe Basel des «Sonntags» lanciert, im November die wöchentliche Grossauflage der bz auf die Stadt ausgedehnt. Im Dezember hat die Stadtredaktion der bz an der Kornhausgasse 5 in Basel neue, grössere Redaktionsräumlichkeiten bezogen.

Herausgegeben wird die «bz Basel» von den AZ Medien, einem Medienunternehmen im Dreieck Bern-Zürich-Basel, das auf regionale Verankerung baut. Das Unternehmen stützt sich auf eine 175-jährige Familientradition ab und unterscheidet sich damit von Mitbewerbern, die mit einer undurchsichtigen Besitzerstruktur im Basler Medienmarkt für Unmut sorgen.

Das stärkere publizistische Engagement und die neuen Aktivitäten auf dem Leser- und Inseratemarkt haben keine Auswirkungen auf den publizistischen Kurs der Zeitung. Die bz wird zwar weiterhin für eine gute Partnerschaft zwischen den beiden Basel plädieren, aber ebenso für die politische Eigenständigkeit der beiden Kantone eintreten.