Hochgeschwindigkeitszug

Ab Sommer fährt der TGV von Basel direkt nach Marseille

Ab Sommer 2013 fährt der TGV direkt von Basel nach Marseille.

Ab Sommer 2013 fährt der TGV direkt von Basel nach Marseille.

Ab Sommer 2013 wird es eine direkte TGV-Verbindung von Basel nach Marseille und zurück geben, teilen die SNCF mit. Bereits gestern nahm eine neue TGV-Verbindung zwischen Mulhouse, Besançon und Marseille den Betrieb auf.

Die neue TGV-Verbindung zwischen Mulhouse, Besançon und Marseille soll im Sommer nach Basel verlängert werden. Um welche Verbindung es sich handelt, war gestern weder bei den SNCF noch bei den SBB zu erfahren.

Mit dem gestrigen Fahrplanwechsel fahren von Mulhouse um 7.54 Uhr, 12.04 Uhr und 17.08 Uhr direkte TGV nach Marseille. Mit dem Nachmittagszug ist man von Basel aus (ab 16.34 Uhr) mit Umsteigen in Mulhouse in fünf Stunden und zwölf Minuten in Südfrankreich – das ist die schnellste Verbindung. Die gleiche Zeit braucht man ab Basel mit Umsteigen in Dijon (Basel ab 14.34 Uhr).

Bis Ende Oktober 2012 haben laut Medienmitteilung der SNCF acht Millionen Reisende die Hochgeschwindigkeitszug-Linie TGV Rhin-Rhône benutzt. Mit 58 Prozent waren die meisten auf der Ost-West-Verbindung von und nach Paris unterwegs, auf der Nord-Süd-Achse waren es 42 Prozent. Knapp 20 Prozent der Reisenden kommen aus dem Ausland, die meisten aus der Schweiz.

Neue Linie Mulhouse-Freiburg

Ab August 2013 soll ferner ein TGV Paris–Mulhouse bis Freiburg im Breisgau verlängert werden. Dieser wird nicht über Basel fahren, sondern die am Sonntag eingeweihte neue direkte Verbindung von Mulhouse über Müllheim nach Freiburg nehmen. Die grenzübergreifende Strecke war 29 Jahre lang stillgelegt. Dafür mussten die 22 Kilometer zwischen Mulhouse und Müllheim für knapp 35 Millionen Franken wieder instand gesetzt werden. Unter der Woche gibt es sieben Verbindungen, eine davon direkt; am Wochenende fünf, zwei davon direkt.

Eine Zugverbindung zwischen Colmar und Freiburg ist vorerst nicht geplant – die Eisenbahnbrücke war im Zweiten Weltkrieg zerstört worden. Auf deutscher Seite gibt es eine gut funktionierende S-Bahn-Verbindung zwischen Breisach und Freiburg. (psc)

Meistgesehen

Artboard 1