Nachruf
Abschied von einem Stück Basel

Otto Rehorek ist 94-jährig verstorben. Ein Nachruf auf den beliebten Grafiker, Unterhalter, Fasnächtler und Stadion-Speaker.

Felix Rudolf von Rohr *
Merken
Drucken
Teilen
Otto Rehorek.

Otto Rehorek.

zvg/FCB

Kurz nach seinem 94. Geburtstag hat sich Otto Rehorek still und unerwartet verabschiedet. Mit Otti verschwindet ein Mensch der hundert Talente, dem Basel ans Herz gewachsen war und den Basel in sein Herz geschlossen hatte. Er war ein Zeitgenosse, der mit all seinem Wirken seiner Mitwelt lauter Freude bereitete, als Unterhalter, Gestalter und auch als kritischer Beobachter.

In jüngeren Jahren feierte er unvergessliche Welterfolge mit Buddy Elias. Es war vor allem ihr gemeinsames Jahrzehnt als «Buddy und Baddy», den Eisclowns in den legendären Shows der «Holiday on Ice». Aber nach dem Ausflug aufs internationale Eisparkett stellte sich Otti voll und ganz in den Dienst seiner lieben Heimatstadt.

Nie zuvor, und nie seither hatte der FCB einen solchen Platz-Speaker – oder besser gesagt: eine solche Stimme und Seele, die für Klima, Begeisterung und sogar Ordnung im Stadion oft mehr beitrug als die besten Spieler auf dem Feld.

Und ebenso brachte er über Jahrzehnte als Protagonist auf den Brettern des alten Küchlin-Theater bis auch noch im Mustermesse-Saal das Drummeli-Publikum zum Schmunzeln, zum Lachen, zu Beifallsstürmen. Aber auch zum Nachdenken. Seine wohl liebste und ernsthafteste Rolle war jene des Hofnarren, in welcher er die zentrale Aufgabe seiner Fasnacht, den ernsten, bissigen Kern der Persiflage, aufs Beste vorführte.

Genau so fand Otti in seinem reichen Leben auch die Balance zwischen dem ernsthaften Beruf als Grafiker, Schauspieler oder Texter und dem Fasnächtler, Laternenmaler, dem Schalk voller Liebenswürdigkeit, Hilfsbereitschaft und einer grossen Portion baslerischen Humors. Sicher gibt es im Himmel eine Fasnachtsecke mit einem Basler Sofa. Dort darf Otti jetzt einen ganz guten Platz einnehmen mit seinen alten Künstlerfreunden, dem Buddy, dem Ces, dem Ferdi und dem PAF. Er hats verdient und wir bleiben ihm für alles dankbar.

* Felix Rudolf von Rohr ist ehemaliger Obmann des Fasnachts-Comité und ehemaliger Grossratspräsident.