Vergewaltigung
Afrikaner bedroht und vergewaltigt junge Frau am Rhein

Ein Unbekannter hat in der Nacht auf Donnerstag am Unteren Rheinweg in Basel eine jüngere Frau vergewaltigt. Der Mann habe sie zuvor mit einem Messer bedroht, sagte das Opfer gegenüber der Polizei.

Merken
Drucken
Teilen
Vergewaltigung (Symbolbild)

Vergewaltigung (Symbolbild)

bz Basellandschaftliche Zeitung

Eine Patrouille der Polizei, welche sich am Blumenrain aufhielt, hörte vom gegenüberliegenden Rheinufer die Hilferufe einer Frau. Sie fuhr sofort auf die Kleinbaslerseite, wo sie eine Frau vorfanden, welche mitteilte, dass sie soeben bei der Rheinberme vergewaltigt worden sei. Der Mann habe sie zuvor mit einem Messer bedroht.

Der Täter flüchtete durch den Klingentalgraben in Richtung Klybeckstrasse. Eine Passantin sah beim Sperrwegli einen Mann davonrennen, bei welchem es sich möglicherweise um den Gesuchten handelte. Trotz einer grösseren Fahndung konnte der Flüchtige bis anhin nicht festgenommen werden.

Polizei bittet um Hinweise

Gesucht wird: Unbekannter, schwarze Hautfarbe, trug schwarze Mütze, schwarzes Oberteil, dunkelblaue Jeans. Gemäss Angaben des Opfers handelt es sich um einen Schwarzafrikaner.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen. (agt)