Regierung Basel-Stadt
Allmendverwaltung darf Bewilligung für Basel Tattoo aussprechen

Die Basler Regierung hat auf einen Entscheid der Baurekurskommission von Ende Januar im Zusammenhang mit dem Basel Tattoo reagiert: Sie hat die Zuständigkeit für Baubewilligungen auf dem Kasernenareal und der Rosentalanlage der Allmendverwaltung übertragen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Regierung macht die Allmendverwaltung zur Baubewilligungsinstanz fürs Basel Tattoo.

Die Regierung macht die Allmendverwaltung zur Baubewilligungsinstanz fürs Basel Tattoo.

Nicole Nars-Zimmer

Die Baurekurskommission hatte die Bewilligung für das Tattoo des vergangenen Jahres als nicht rechtmässig gerügt: Diese hätte von der Allmendverwaltung gar nicht erteilt werden dürfen, da das Kasernenareal nicht Allmend sei, kritisierte die Kommission. Zudem stellte sie weitere Rechtsmängel fest.

In Bezug auf die Zuständigkeit änderte die Regierung nun die Bau- und Planungsordnung: Demnach kann die Regierung neu die Kompetenz für Baubewilligungsverfahren auf öffentlich genutzten Flächen im Eigentum des Kantons oder der Einwohnergemeinde Basel auf die Allmendverwaltung übertragen.

Betreffend Kasernenareal und Rosentalanlage nahm die Regierung zudem die Kompetenzzuweisung sogleich vor. Um das Basel Tattoo war 2011 ein Streit ausgebrochen, als Anwohner sich gegen immer mehr Veranstaltungen auf dem Kasernenareal zu wehren begannen. - 2013 findet das Militärmusikfestival vom 19. bis zum 27. Juli statt.