Europäischer Tag des Denkmals
Am 12. September zieht es Baslerinnen und Basler ins Gundeli

Die Kantonale Denkmalpflege beschränkt sich am diesjährigen Denkmaltag auf ein reduziertes Programm im Gundeli. Teile davon sind ein Mittagskonzert mit dem Kammerorchester Basel, Führungen im Quartier und ein Jazzkonzert im Gundeldinger Feld.

Merken
Drucken
Teilen
Blick die Güterstrasse entlang in Richtung Heiliggeistkirche im Gundeli.

Blick die Güterstrasse entlang in Richtung Heiliggeistkirche im Gundeli.

Kenneth Nars

Die geplanten Veranstaltungen sollen einen Vorgeschmack bieten auf das umfangreichere Programm «Basel Süd – Gundeldingen & Bruderholz», welches 2021 stattfinden wird. Die Denkmalpflege hat damit zwei Quartiere in den Fokus gerückt, die ziemlich unterschiedlich auftreten, sei das topografisch oder baukulturell.

Coronabedingt wurde das gesamte Programm ins kommende Jahr verschoben. Dieses Jahr beschränkt sich das Programm am 12. September deshalb auf einige einzelne Events im Gundeli. Diese werden unter Berücksichtigung der aktuellen Hygiene- und Verhaltensregeln durchgeführt, so das Bau- und Verkehrsdepartement in einer Medienmitteilung vom Dienstag.

Alle Veranstaltungen seien kostenlos, für die Teilnahme an den Führungen und den Besuch des Mittagskonzerts sei aber der Bezug eines Tickets, bzw. eine Anmeldung zwingend. Die Teilnehmerzahl beim Jazzkonzert sei auf 100 Personen begrenzt und Besucherinnen und Besucher müssen ihre Kontaktdaten angeben.