Ein 38-jähriger Deutscher wurde am Samstagnachmittag am Badischen Bahnhof durch eine Streife der «Gemeinsamen operativen Dienstgruppe», bestehende aus deutschen Bundespolizisten und Schweizer Grenzwächtern, festgenommen.

Bei einer Kontrolle stellte die Streife fest, dass gegen den Mann zwei Haftbefehle vorlagen. Wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis war er durch die Staatsanwaltschaft Lörrach zur Festnahme ausgeschrieben. 14 Tage Freiheitsstrafe oder ersatzweise 560 Euro waren noch zu verbüssen, wie die Polizei am Montag mitteilt.

Hinzu kamen noch 8000 Euro Geldstrafe, zu denen der Mann durch die Freiburger Justiz, wegen Nötigung verurteilt worden war.

Da er den geforderten Betrag nicht aufbringen konnte wurde er durch die Bundespolizei festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Aktuelle Polizeibilder: