Neueröffnung
Am Bahnhof SBB hat ein neues Zentrum für Erkrankungen der Netzhaut eröffnet

Das bereits am Bahnhof SBB situierte Augenzentrum Basel startet nur wenige Meter entfernt mit einer Zweitklinik. Im Fokus steht dabei die altersabhängige Makuladegeneration (AMD). Sie ist die häufigste Ursache, dass Menschen über 50 erblinden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Erkrankung der Netzhaut kann zum Erblinden führen.

Die Erkrankung der Netzhaut kann zum Erblinden führen.

BZ-Archiv

Seit dem 1. März finden Menschen, die unter einer Erkrankung der Netzhaut, speziell der Makula, leiden, in Basel ein neues Kompetenzzentrum. An der Centralbahnstrasse 11 kümmern sich Augenspezialisten auf 300 Quadratmetern um die Patienten. Ein Operationssaal ist ebenfalls integriert. Das neue Zentrum befindet sich nur wenige Meter vom Augenzentrum Bahnhof Basel entfernt, welches an der Centralbahnstrasse 20 liegt. Insgesamt arbeiten in den beiden Zentren vier Augenspezialisten.

Die Makula, ein nur wenige Quadratmillimeter grosses Areal der Netzhautmitte, ist mit ihrer hohen Dichte an Sinneszellen die Stelle des schärfsten Sehens im Auge und ermöglicht uns das Lesen, das Erkennen von Gesichtern oder auch das Unterscheiden von Farben.