Ein oft geäusserter Wunsch der Basler Gewerbetreibenden wird erfüllt: Sie bekommen ein Gewerbehaus. An der Neudorfstrasse, wo bis im Februar die besetzte Villa Rosenau mit ihrer alternativen und autonomen Bewohnerschaft Zuflucht bot, soll Neues entstehen. «Es ist insofern ein Pilotprojekt, als dass dieses Gebäude von Gewerblern für Gewerbler gestaltet werden soll», sagt Barbara Neidhart, Sprecherin der Besitzerin Immobilien Basel-Stadt.

Investor wird gesucht

Geplant ist ein Haus, dessen Etagen direkte Zu- und Wegfahrten haben, also alle so angelegt sind, als ob sie im Erdgeschoss lägen.

Konkret sind die Visualisierungen aber noch nicht: «Es ist eigentlich keine Testplanung, die Regierung wollte von Burkhalter Sami Architekten wissen, ob diese Idee an diesem Ort überhaupt umsetzbar ist.»

Ab nun soll der Gewerbeverband das Zepter übernehmen: «Der Verband wird das Projekt promoten», erklärt Neidhart. Dazu gehört auch die Suche nach einem Investor, der das Projekt realisiert. Idealerweise wäre das eine Gruppe von Gewerbetreibenden oder ein Investor, der dem Gewerbe nahe steht.

Der Boden bleibt im Besitz des Kantons, er soll nur im Baurecht an die Investoren abgegeben werden.