Andrea Strahm, die bereits bisher als Interimspräsidentin wirkte, war vom Vorstand vorgeschlagen worden.

An der Versammlung vom Montag hatte sich zudem auch Grossrätin Pasqualine Gallacchi zur Verfügung gestellt.

Ein Antrag, die Wahl zu verschieben, war zuvor mit grossem Mehr abgelehnt worden, wie die CVP am Dienstag mitteilte.