Nachdem sich die Fan-Menge aufgelöst hatte, versammelte sich kurz vor Mitternacht eine Gruppe von rund 150 Personen auf dem Rümelinsplatz. Laut der Polizei griffen einige Personen aus dieser Gruppe ein Patrouillenfahrzeug des Verkehrsdienstes der Kantonspolizei mit Flaschen und Feuerwerkskörper an. Die Polizei konnte die Gruppe zurückdrängen. Die Situation beruhigte sich anschliessend wieder.

Basel ausser Rand und Band

Basel ausser Rand und Band

Offiziell wird der Schweizermeister zwar erst am Ende der laufenden Fussballmeisterschaft erkoren. Nach dem Spiel gegen die Berner Young Boys im Basler St. Jakobpark-Stadion vom Sonntag stand jedoch der FCB nach Punkten als Meister fest. Die Anhänger waren daher am Abend ins Stadtzentrum geströmt.

Die Mannschaft erschien nach 20 Uhr auf dem Balkon des Stadtcasinos und wurde von den dicht gedrängt stehenden Fans auf dem Platz mit Sprechchören und Gesängen gefeiert. Der Tramverkehr durch die Innerstadt wurde derweil umgeleitet. Nach 23 Uhr löste sich die Menge langsam auf.

Die Polizei verzeichnete bis dahin keine ausserordentlichen Vorkommnisse, wie sie in der Nacht auf Montag mitteilte. Die Sanität der Rettung Basel-Stadt versorgte vor Ort sechs Personen wegen kleinerer Blessuren.

Organisatorisch hatten die Verantwortlichen schon im Vorfeld die nötigen Vorkehrungen für die Feier getroffen, auch wenn diese noch vom Spiel am Sonntag abhing.