Gefasst

Annemarie Pfeifer nach Nichtwahl: «Spielchen der SVP sind aufgegangen»

Annemarie Pfeifer: «Es tönt vielleicht merkwürdig. Aber es ist gut möglich, dass der Schnee mich einige Stimmen gekostet hat.»

Annemarie Pfeifer: «Es tönt vielleicht merkwürdig. Aber es ist gut möglich, dass der Schnee mich einige Stimmen gekostet hat.»

Die nicht wiedergewählte Gemeinderätin Annemarie Pfeifer (EVP) äussert sich zu ihrer Niederlage.

Annemarie Pfeifer, nach dem ersten Wahlgang waren Sie nach Ihrer Nichtwahl bitter enttäuscht. Nun muss die Enttäuschung noch grösser sein.

Annemarie Pfeifer: Sie hält sich dieses Mal in Grenzen. Ich bin gefasst, weil ich mit der Niederlage habe rechnen müssen. Nach dem Artikel in der «Basler Zeitung» habe ich gewusst, dass es schwierig wird. Leider konnten wir wegen des Amtsgeheimnisses die Attacke nicht parieren. Es ärgert mich, dass dadurch die SVP den Einzug in den Gemeinderat geschafft hat und somit ihre Spielchen aufgegangen sind.

Nach der Auszählung der brieflichen Stimmen lagen Sie noch vor Guido Vogel. Wie konnte es doch noch kippen?

Es tönt vielleicht merkwürdig. Aber es ist gut möglich, dass der Schnee mich einige Stimmen gekostet hat. Die EVP ist traditionell am Wahlsonntag stark. Etliche Kirchengänger werfen ihr Wahlcouvert auf dem Weg in die Kirche noch ein. Diese blieben wohl auch wegen des Wetters zu Hause.

Welche Rolle spielte Katja Christ?

Ihre Kandidatur in der Mitte hat mich sicherlich Stimmen gekostet. Gewisse Bürgerliche haben neben der SVP sie anstatt mich gewählt. Am Ende muss man konstatieren: Katja Christ hat die SVP in den Gemeinderat hineingelupft.

Sie wurden in den Einwohnerrat gewählt. Nehmen Sie das Mandat an?

Nein. Ich war 20 Jahre lang aktiv in der Riehener Politik. Ich kann mit gutem Gewissen und guten Gefühlen zurückblicken. Jetzt heisst es für mich: Auf in die Zukunft.

Bleiben Sie Grossrätin?

Das Grossratsmandat behalte ich vorerst. Ob ich die Legislatur auch beende, kann ich jetzt noch nicht sagen.

Was machen Sie mit der nun frei werdenden Zeit?

Die werde ich privat geniessen. Erst gerade habe ich das Buch «Entspannt Mutter sein» veröffentlicht, in dem ich über meine Erfahrungen als Mutter, Grossmutter und Psychologin berichte. Ich werde nun wieder vermehrt meiner Leidenschaft als Autorin nachgehen. Danach möchte ich zusammen mit meinem Mann eine Weltreise unternehmen.

Meistgesehen

Artboard 1