Personalie

Antonio Loprieno ist neu Universitätsrat der Uni Zürich

Der neugewählte Antonio Loprieno ist Ordinarius für Ägyptologie an der Universität Basel. Von 2006-2015 amtete er als Rektor.

Der neugewählte Antonio Loprieno ist Ordinarius für Ägyptologie an der Universität Basel. Von 2006-2015 amtete er als Rektor.

Ab dem 1. Juli ist Antonio Loprieno Universitätsrat der Universität Zürich. Zusammen mit sechs weiteren wurde der ehemalige Rektor der Universität Basel für die Amtsdauer bis 2019 ins Amt berufen.

Der Zürcher Regierungsrat hat den Universitätsrat für die Amtsdauer 2015-2019 gewählt: Neu sitzt auch Antonio Loprieno im obersten Gremium der Universität Zürich. Zusammen mit Beat Hotz-Hart ersetzt er die CVP-Nationalrätin Kathy Riklin und den Journalisten Christoph Wehrli, die beide nicht mehr zur Wiederwahl antraten.

Die neue Bildungsdirektorin Silvia Steiner (CVP) präsidiert das Gremium von Amtes wegen, wie der Regierungsrat am Donnerstag mitteilte. Im Amt bestätigt wurden Barbara Basting, Ulrich Jakob Looser, Hans-Rudolf Lüscher und Urs Oberholzer. Die neue Amtszeit beginnt am 1. Juli.

Der neugewählte Antonio Loprieno ist 60 Jahre alt und Ordinarius für Ägyptologie an der Universität Basel. Von 2006-2015 amtete er als Rektor der Uni Basel. Er präsidierte sechs Jahre lang die Schweizerische Rektorenkonferenz und ist Präsident der Schweizerischen Studienstiftung.

Meistgesehen

Artboard 1