Stellensuche

Arbeitslosenquote im Baselbiet gesunken – in Basel bleibt sie stabil

(Symbolbild)

Bei den registrierten Stellensuchenden wurde im Juli gegenüber dem Juni in Basel-Stadt eine Abnahme verzeichnet.

(Symbolbild)

In den beiden Basel hat sich die Arbeitslosenquote im Juli leicht unterschiedlich entwickelt: Während sie in Basel-Stadt bei 3,2 Prozent blieb, sank sie im Baselbiet um 0,1 Punkte auf 2,0 Prozent. Landesweit verharrte die Quote weiter auf dem Zehnjahrestief von 2,4 Prozent.

Die Zahl der registrierten Arbeitslosen hat im vergangenen Monat in Basel-Stadt um 14 Personen auf 3201 abgenommen. In Baselland sank sie im Juli um 107 auf 3005 Arbeitslose, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Montag mitteilte.

Im Vergleich zum Juli des Vorjahres wurde in Basel-Stadt ein Rückgang von 313 Personen verzeichnet, die ohne Arbeit waren. Im Baselbiet resultierte im Jahresvergleich ein Minus von 1146 Personen.

Bei den registrierten Stellensuchenden wurde im Juli gegenüber dem Juni in Basel-Stadt eine Abnahme verzeichnet, wo deren Zahl um 102 auf 4978 sank. In Baselland wurde hingegen mit 5473 Stellensuchenden 33 Arbeit suchende Personen mehr gezählt als im Vormonat

Das Angebot an gemeldeten offenen Stellen legte in beiden Kantonen im Juli sprunghaft zu: In Basel-Stadt stieg deren Zahl gegenüber dem Vormonat um 384 auf 713 und in Baselland um 413 Jobs auf neu 741.

Meistgesehen

Artboard 1