Für die Erwachsenen ist es der Tag der grossen Freiheiten, für die Gugge der Tag, an dem die breiten Achsen nur ihnen gehören. Und für die Kinder, für die ist es der beste Tag im Jahr.
Sie verschenken mit beiden Händen Dääfeli und Schoggi aus ihren Leiterwäägeli heraus. Im sicheren Wissen, dass sie mindestens ebenso viel wieder zurückgeschenkt bekommen. Von irgendeinem der unzähligen Waggisse, der Pippi Langstrumpfe, Batmans, Harlekine oder mit etwas Glück sogar von einer attraktiven Alten Tante im Kindergartenalter.

Räppli und Sousafone

Doch Vorsicht! Auch ein noch so kleiner Waggis weiss genau, wie man eine Hampfle Räppli zielsicher in einen Jackenkragen wirft, schleudert, schüttet oder idealerweise auch stopft.
Am Abend strömen die Gugge durch die Strassen der Stadt. Ein Sternmarsch zu ihren Bühnen auf dem Marktplatz und dem Seibi, wo sie die Menge zum Tanzen bringen.

Am Dienstagabend spielte die Kälte keine Rolle, denn still stehen bleiben konnte keiner, als die Sousafone den Takt angaben.