Verkehr

Aus Sicherheitsgründen: BVB sperren Bankverein-Kreuzung ++ so werden die Drämmli umgeleitet

(Archiv)

Beim Bankverein müssen die Trams ab sofort langsamer fahren.

(Archiv)

Die Trams, die die Kreuzung Bankverein überqueren, fahren dort seit gestern Abend langsamer. Aus Sicherheitsgründen dürfen sie nur noch 5 statt 10 km/h auf dem Tacho haben. Die BVB müssen die Kreuzung gar für zwei, drei Tage sperren.

Aus Sicherheitsgründen fahren alle Trams seit Dienstagabend nicht mehr mit 10 km/h sondern nur noch mit 5 km/h über die Kreuzung beim Bankverein. Und dem nicht genug. Weil die Fahrbahn und der Untergrund an der sehr stark befahrenen Kreuzung in einem sehr schlechten Zustand sind, seien sofortige Notmassnahmen unumgänglich, teilen die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) am Mittwoch mit.

Um die Sicherheit des Knotenpunkts gewährleisten zu können, müssen die BVB die Kreuzung ab heute Mittwochabend um 20 Uhr sperren. Alle Tramlinien müssen umgeleitet werden. 

Die Fahrbahn und die Verankerung der Gleise werden auf einem Perimeter von rund 90 Metern ersetzt beziehungsweise verstärkt. Die Arbeiten finden im Dreischicht-Betrieb rund um die Uhr statt, deshalb muss auch die Kreuzung für den Verkehr komplett gesperrt werden. Diese Arbeiten dauern wohl zwei bis drei Tage.

So werden die Tramlinien umgeleitet

Die letzte komplette Sanierung der Kreuzung geht auf das Jahr 1994 zurück. Seither habe sich der Gleiszustand stetig verschlechtert, schreiben die BVB. Die Sanierung der gesamten Gleisanlagen ist während den Herbstferien 2019 geplant. Ein Vorziehen der kompletten Gleissanierung sei nicht möglich, da sich die Gleislage auf Grund des Baus des Parkings Kunstmuseum und der Umgestaltung des St. Alban-Grabens verändern wird.

Meistgesehen

Artboard 1