Am Freitagmorgen, um ca. 02.30 Uhr, wurden in der Kastellstrasse bei einem Brandfall drei Fahrzeuge beschädigt. Laut Angaben der Basler Polizei hörten Anwohner einen Knall. Als sie nachschauten, stellten sie ein parkiertes, brennendes Auto (Skoda, Firmenfahrzeug) fest.

Dieses rollte dann nach vorne in ein zweites parkiertes Auto (Citroën), wobei das Feuer auch auf das andere Fahrzeug übergriff. Ein drittes Auto (Skoda) wurde in der Folge durch das zweite leicht beschädigt. Die Feuerwehr konnte die beiden Autos kurze Zeit später löschen und verhindern, dass das Feuer auf das dritte übergriff. Die beiden Autos erlitten Totalschaden, dass dritte wurde nur leicht beschädigt. Personen wurden keine verletzt.

Laut Angaben der Polizei ist die Brandursache noch nicht abschliessend geklärt und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft. Mit grosser Wahrscheinlichkeit liegt Brandstiftung vor.

Kurz vor dem Brand wurde ein Mann in der Nähe beobachtet, der einen helleren Kapuzenpullover trug und einen schwarzen Rucksack mit sich führte. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Schicken Sie per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12.

    

Aktuelle Polizeibilder vom Mai: