Basel

Autofahrer verliert Kontrolle über Wagen und stürzt in Unterführung

Ein 33-jähriger Autofahrer hat am Wasgenring die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren. Das Auto geriet danach auf die Gegenfahrbahn, durchbrach ein Geländer und stürzte rund viereinhalb Meter tief in eine Fussgängerunterführung.

Der Autofahrer war am Donnerstag kurz nach 16.30 Uhr von der Blotzheimerstrasse her durch den Wasgenring in Richtung Hegenheimerstrasse unterwegs gewesen. Auf der Höhe der Liegenschaft Nummer 15 verlor er die Herrschaft über sein Auto, wie die Kantonspolizei am Freitag mitteilt.

Dieses geriet auf die Gegenfahrbahn und durchbrach bei der Bushaltestelle «Thomaskirche» ungebremst ein eisernes Geländer. Das Auto stürzte rund viereinhalb Meter in die Tiefe und blieb in der Fussgängerunterführung auf der Fahrzeugfront stehen. Die Berufsfeuerwehr Basel-Stadt musste den Lenker aus dem Auto bergen. Die Sanität Basel-Stadt brachte ihn ins Spital.

Der Mann erlitt beim Unfall Prellungen und eine Gehirnerschütterung. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Der genaue Unfallhergang und die Gründe klärt die Kantonspolizei Basel-Stadt zur Zeit ab. Erste Ermittlungen lassen die Vermutung zu, dass der Lenker wegen eines medizinischen Problems die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren hat.  (rsn)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1