Lörrach
Autoknacker auf Autozug erwischt – Auch Schweizer unter den Opfern

Ein Autoknacker, der schon mehrmals auf einem Autozug ab Lörrach nach Hamburg Autos leerte, ist erwischt worden. Betroffen waren auch Schweizer Autos, wie die Staatsanwaltschaft in Karlsruhe mitteilte.

Drucken
Ein Autoknacker hatte mehrmals auf dem Autozug von Lörrach nach Hamburg Autos aufgebrochen und Wertsachen entwendet.

Ein Autoknacker hatte mehrmals auf dem Autozug von Lörrach nach Hamburg Autos aufgebrochen und Wertsachen entwendet.

Kenneth Nars

Die deutsche Bundespolizei fasste einen 41-jährigen Rumänen am Sonntag früh im Hauptbahnhof Frankfurt am Main. Er war gemäss Ermittlungen zum vierten Mal mit einem Autozug unterwegs, um in Fahrzeuge einzubrechen. Die Opfer entdeckten das Malheur erst bei der Ankunft in Hamburg; der Täter machte sich jeweils vorher aus dem Staub.

Diesmal hatten sich die Kriminalisten auf den Dieb vorbereitet. Nachdem er während der Zugfahrt sieben Autos geknackt und daraus Wertsachen gestohlen hatte, leitete er gegen Mitternacht beim hessischen Neu Isenburg eine Notbremsung ein und sprang ab. Die Fahndung führte in der selben Nacht zur Festnahme.

Der Gesamtschaden wird auf rund 80'000 Euro beziffert. Der Mann sitzt inzwischen in Haft. Für den Fall zuständig ist die Bundespolizeiinspektion Stuttgart in Böblingen.

Der betroffene Nacht-Autozug, der auch bei Schweizern für den Weg in den Norden bekannt ist, fährt in den Sommermonaten täglich. Heute betreibt ihn eine private Firma, nachdem ihn die Deutsche Bahn als unrentabel aufgegeben hatte.