Plastik «Fliege»
Autsch: 3-jähriges Kind verursacht 56'000 Franken Schaden an der Art Basel

An der Art Basel hat ein dreijähriges Mädchen ein Kunstwerk von Katharina Fritsch von einem Sockel geworfen. Der Schaden der Plastik «Fliege» beläuft sich auf rund 56'000 Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Die Plastik «Fliege» von Katharina Fritsch.

Die Plastik «Fliege» von Katharina Fritsch.

christies.com

Das dreijährige Mädchen sass im Kinderwagen und wurde von der Mutter durch die Art Basel geschoben. Beim Stand der «Matthew Marks Gallery» passierte das Unglück: das Mädchen griff nach dem wertvollen Gegenstand und dieser fällt runter.
Die Plastik «Fliege» ist von der bekannten Künstlerin Katharina Fritsch aus Düsseldorf. Die kleinen Flügel der Skulptur sollen abgebrochen sein; das Kunstwerk wurde somit zerstört. Laut «Bild» hinterliess die Mutter ihre Personalien bei der Galerie.

Eine Galeristin äusserte sich gegenüber der Bild zum Vorfall: Auch wenn man die Fliege wieder repariert, sei es «nicht mehr das unberührte Werk von davor».

Impressionen Art Basel 2019:

Eva & Adele, Künstlerduo aus Berlin. «Pink ist für uns ein Statement», sagen die Performancekünstler.
15 Bilder
Pipilotti Rist in einem dreiteigligen indischen Kleid vor Coco Fuscos «Tin Man of the 21th Century».
Wie gepixelt. Pipilotti Rists bunte Schuhe.
Jian Xu, die Mitarbeiterin eines Auktionshauses in Hongkong ist nach Basel gekommen, um ihre Privatsammlung zu erweitern. Sie trägt ein schwarzes Kleid der Designerin Ann Demeulemeester.
Jian Xus Schuhe von Miu Miu: die Schnallen sind mit Strass verziert.
Norah und Norman Stone, Sammlerpaar aus San Francisco. Sie trägt eine orange Stola der Designerin und Fotografin Elke Walter. Er ein kariertes Sakko von Comme des Garçons. Seinen violetten Pullover ziert ein Motiv des Künstlers Jean-Michel Basquiat.
Norah Stones knallrote Tasche von Issey Miyake.
Siska Dezutter, Kunstsammlerin aus Brüssel, posiert im orangefarbenen Hemdkleid vor einer Wandinstallation von Donald Judd.
Kathleen Bühler (in Viento und Marccain), Leiterin der Abteilung Gegenwartskunst, Kunstmuseum Bern, vor einer Fotografie Julian Charrières.
«Angezogen wie immer», sagt Basim Magdy, Künstler aus Basel.
Xu Wang, Journalistin aus Shanghai.
Raul Porillo Sama, Sammler aus Havanna.
Domenico Positano, Kunstfreund aus Mailand.
High Heels von Yves Saint-Laurent.
Taschenskultpuren von Erich Wurm.

Eva & Adele, Künstlerduo aus Berlin. «Pink ist für uns ein Statement», sagen die Performancekünstler.

CH Media